Belohnung nach freiwilligem Engagement: würdiger Abschluss für Business-Führerschein-Absolventen

16 Schülerinnen und Schüler der Realschule Burgkunstadt erhalten den Business-Führerschein
Bereits zum zweiten Mal wurden Zertifikate für den Business-Führerschein an Schülerinnen und Schüler der Burgkunstadter Realschule übergeben. 16 Jugendliche waren dazu in die Räumlichkeiten der Firma Dechant nach Weismain eingeladen. Das Zertifikat ist die Belohnung für ihr monatelanges, freiwilliges Engagement. In zahlreichen zusätzlichen Unterrichtsstunden haben sie sich fit gemacht für die Arbeitswelt. Dieses Intensivtraining ist in der Region Lichtenfels eine Initiative des Wirtschaftsforum Obermain-Jura und ein Projekt der Stiftung Lebenspfad.
Anwesend bei der Zertifikatsübergabe waren neben Sandra Silbermann von der Stiftung Lebenspfad und Schulleiterin Monika Geiger auch der stellvertretende Landrat Helmut Fischer und Erhard Ströhl. Der Bereichsleiter von BAUR ist Vorsitzender des Wirtschaftsforums Obermain-Jura, welches das Projekt fördert und unterstützt. Nach einem Grußwort von Gastgeber und Geschäftsführer Peter Dechant wurden die Zertifikate überreicht. Erhard Ströhl betonte dabei: „Wenn ihr euch für Ausbildungsplätze in den Unternehmen in der Region bewerbt, kommt der Business-Führerschein richtig gut an. Zeigt er doch, dass ihr auch außerhalb des Unterrichts Engagement und Leidenschaft an den Tag legt.“

Über den Business-Führerschein:
Das Programm „Der Business-Führerschein“ ist ein Intensivtraining, das an Schulen stattfindet. Es richtet sich speziell an Schüler, die in der freien Wirtschaft Karriere machen und deshalb bereits in der 09./10. Klasse lernen wollen, wie man unternehmerisch denkt und handelt, korrekt und selbstsicher auftritt, strategisch plant und effizient kalkuliert. Das Seminar umfasst mindestens 10 Nachmittage. Um ein hohes Niveau sicherzustellen, müssen sich die Teilnehmer bewerben. Teilnehmen können alle Neuntklässler einer Schule, die den Business-Führerschein anbietet. Voraussetzungen: Leistungsbereitschaft, erfolgreiche Teilnahmebewerbung. Die Bewerbung erfolgt in der 8. Klasse. Ziel ist es, potentielle Leistungsträger von morgen zu fördern, ihre Motivation ernst zu nehmen sowie zu unterstützen, dass sie eine Karriere starten wollen.

Bildunterschrift: Erhard Ströhl vom Wirtschaftsforum Obermain-Jura bei der Übergabe der Zertifikate.
Text: Stefan Gagel, BAUR / Wirtschaftsforum Obermain-Jura
Foto: Bodo Bornschlegel, dhib