Businessführerschein an der Realschule Staffelstein: Auf zur zweiten Staffel!

Berufsleben, wird in Kooperation mit dem Landkreis Lichtenfels, dem Wirtschaftsforum Obermain-Jura und den Wirtschaftsjunioren Lichtenfels nun bereits zum zweiten Mal an der Viktor-von-Scheffel-Realschule Bad Staffelstein durchgeführt und erhielt am vergangenen Freitag (14.09.2018) um 13 Uhr den Startschuss für die kommende Staffel.

Hoch motiviert, Neuem aufgeschlossen und bestens gelaunt zeigten sich die 11 Teilnehmer, als sie von der Initiatorin Frau Elke Gillardon (Stiftung Lebenspfad), Herrn Michael Limmer (Wirtschaftsforum Obermain-Jura) und unserem Schulleiter Herrn Peter Gerhardt zur zweiten Staffel begrüßt wurden und ihren Ordner für diverse Materialien überreicht bekamen.

So startete dann auch im Anschluss daran gleich das erste Modul zum Thema „Gesunde Lebensführung“ mit Gesundheitscoach Franziska Theunert. Die Schüler erfuhren dabei, dass Selbstverantwortung, Achtsamkeit und ein guter Umgang mit dem eigenen Körper ein gesundes, ausgeglichenes Leben ermöglichen. Neben den Bestandteilen einer achtsamen Lebensführung wurden auch Handlungsempfehlungen für Ernährung, Bewegung und Stressprotektion vermittelt.

Nach einem sehr kurzweiligen Theorieteil mit einem Säulenmodell zum Thema „(Lebens-)Erfolg“ sollte es im Folgenden anhand von einigen praktischen Übungen um die Wahrnehmungsschulung gehen. So spiele die Wahrnehmung im Berufsleben vor allem beim Kundenkontakt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, den Kunden richtig einschätzen und mit seinem Anliegen bestmöglich annehmen zu können. Geschult wurde die eigene Wahrnehmung dann mit dem Paar-Spiel „Sender und Empfänger“, dem Fokussieren und Wegschnippen eines Tischtennisballs sowie mit dem blinden Fühlen, Riechen und Hören von verschiedenen Gegenständen. Gerade beim Fokussieren und Wegschnippen nahmen die Schüler die wichtige Erkenntnis mit, dass man manchmal etwas mehr Geduld braucht, bis man sein Ziel erreicht – wie im Leben so oft eben auch.

Nach Franziska Theunert gehe es für einen erfolgreichen Weg vor allem auch darum, das Leben nicht nur durch die „Fehler- und Problembrille“ zu sehen, sondern vielmehr durch eine „Fähigkeiten-Potenzialbrille“, dabei also den Focus auf das Positive zu lenken und genau hinzuschauen, was denn schon alles gut laufe.

Mit einem überaus positiven Feedback der Schüler und der Überreichung der Teilnahmeurkunden für das erste Modul endete schließlich ein äußerst gewinnbringender und kurzweiliger Freitagnachmittag.

Unterstützt wird das Projekt vom Landkreis Lichtenfels, Sparkasse Coburg-Lichtenfels, Wirtschaftsforum Obermain-Jura, Fa. Limmer + Söllner GmbH, VR-Bank Lichtenfels-Ebern eG, Raiffeisenbank Obermain Nord eG, Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG, Wirtschaftsjunioren Lichtenfels.

Text:    Gabriele Kroemer  – Fotos:  M. Greßmann-Schierer / G. Kroemer

Gruppenfoto der teilnehmenden Schüler der Klassen 9a-d mit den Kooperationspartnern (von links):

Franziska Theunert (Gesundheitscoach), Michael Limmer (Wirtschaftsjunioren LIF), Simon Hagel, Simon Kübrich, Benedikt Süppel, Florian Süppel, Christoph Lehe, Linus Fischer, Nele Böhm, Johannes Kerner, Annalena Schmitt, Johannes Ackermann, Susanna Fuß, Gabriele Kroemer (Organisation), Elke Gillardon (Stiftung Lebenspfad), Peter Gerhardt (Schulleiter)