Coburgs feinste Gourmetküchen laden Jugendliche zur Gastro-Challenge

Täglich wird auf allen TV-Kanälen um die Wette gekocht. Auch unter Jugendlichen ist es ein Megatrend, raffinierte Menüs zu zaubern und mit den Köstlichkeiten Freunde zu beeindrucken und zu verwöhnen. Allerdings dürfen Teenager bisher bei keinem Sender beweisen, dass auch sie über klasse Gastgeber-Qualitäten verfügen. Nicht gut! – meinen fünf edle Restaurants und Hotels aus Coburg Stadt und Land. Gemeinsam mit der Stiftung Lebenspfad haben sie deshalb eine Gastro-Challenge ins Leben gerufen.

Alle Jungen und Mädchen ab 16 Jahren, die von sich sagen, dass die Rolle des Gastgebers ihr Ding ist, sind eingeladen, Ende Februar ein Wochenende lang bei ihnen hinter die Kulissen zu blicken, dort die Profis zu beeindrucken und sich von der Küchen- und Service-Crew Tricks und Kniffe abzuschauen. „Auch wenn dabei der Spaß im Vordergrund stehen wird“, so Loreen Scammel vom Restaurant Froschgrundsee, „verfolgen wir mit diesem für uns aufwändigem Wochenende natürlich auch einen nicht ganz uneigennützigen Hintergedanken. Bei kaum einem Ausbildungs- beziehungsweise Studiumsberuf klaffen das Image und die Realität so weit auseinander wie in unserer Branche. Wir wollen zeigen, wie es wirklich ist und was in der Gastronomie alles an Karriere möglich ist. Tatsächlich bietet kaum ein Beruf ähnlich umfangreiche weltweite Chancen.“

Die Gastro-Challenge läuft vom 22. bis 24. Februar 2019, alle Teilnehmer wohnen über das Wochenende in den beteiligten Hotels Braugasthof Grosch, Kurhotel Bad Rodach, Landhotel Steiner. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro und ist inkl. Verpflegung und Übernachtung. Anmelden kann man sich bis 1. Februar per Email an anmeldung@karriere-wege.de, die Teilnehmerzahl ist auf 16 Jugendliche begrenzt.

Infos zum Wochenende & Anmeldung

 

Bildnachweis: © Fotolia.com Bild Nr. 139499233