AZUBI-Kompetenztraining Karriere-Knigge

Auftreten, Verhalten und Co.: Auch das macht den Meister

Ob im Handwerk oder im Dienstleistungs-Sektor, bei einer beruflichen Ausbildung legen Arbeitgeber und Berufsschulen ihren Schwerpunkt naturgemäß auf die fachliche Qualifikation des Nachwuchses. Duale Ausbildung bedeutet schließlich nicht umsonst, dass Meister, Ausbildungsleiter und Fachlehrer die eigene Fertigkeiten an Jugendliche weitergeben – zuzüglich Theorie. Für den Erfolg mit entscheidend ist aber auch eine zweite inhaltliche Ebene, die Persönlichkeit des Jugendlichen, sein Auftreten und seine Ausstrahlung. Mit dem Fortbildungsprogramm „Karriere-Knigge“ hat die Stiftung Lebenspfad ein Workshop-System entwickelt, das einen Azubi auch hier zum Meister macht. Zumal viele Ausbildungsbetriebe beklagen, dass gerade hier Nachholbedarf besteht.

Das AZUBI-Kompetenztraining „Karriere-Knigge“ basiert auf einem Baukasten an Themen-Workshops, aus dem in Absprache mit einem Ausbildungsbetrieb, einer Berufsschule oder einem Branchenverband ein Paket geschnürt wird, das individuell auf die jeweilige Branche bzw. das Berufsbild zugeschnitten ist. Trainiert werden die sogenannten Soft Skills wie Disziplin, Körpersprache, ein positives, wertschätzendes Miteinander, eine konstruktiv-offene Kommunikation und ein gewandtes Auftreten – Fähigkeiten, die in der Arbeitswelt von heute unverzichtbar sind. Nach dem Prinzip „Learning-by-doing“ bestehen die Unterrichtseinheiten aus Rollenspielen und praktischen Übungen, sie wurden speziell für junge Menschen konzipiert, die lieber anpacken als Bücher zu wälzen.

  • Zielgruppe: Jugendliche in einer Dualen Ausbildung (unabhängig vom Lehrjahr)
  • Branchen: alle
  • Dauer: 3 bis 7 Workshops, jeweils 4 Stunden; oder Kompakt-Zweitagesseminar
  • Ort: Ausbildungsbetrieb, Bildungseinrichtung
  • Partner/Auftraggeber: Ausbildungsbetriebe, Berufsschulen, Berufsverbände, Institutionen der Wirtschaft

Einblicke in unsere laufenden Aktivitäten …