Fragen finden Antworten

Jugendliche bestehen darauf, sich ihre Zukunftsperspektiven selbst zu gestalten und dabei ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Die Stiftung Lebenspfad unterstützt ihr Bedürfnis, bereits lange vor der Bewerbungsphase erste Kontakte zu Ausbildungsbetrieben, Unternehmern sowie Fach- und Hochschulen zu knüpfen und bei gegenseitiger Sympathie über einen längeren Zeitraum zu halten. Unser Ziel ist es, die Berufsorientierung auf diese persönliche Ebene zu stellen, damit die Realität des Arbeitslebens greifbar und erlebbar wird. Unsere Herangehensweise bietet Betrieben die Chance, bereits sehr früh geeignete Nachwuchskräfte kennen zu lernen und ihnen ihre Türen zu öffnen.

So fördern wir Schüler-Networking:

  • Die Begegnung mit Unternehmern bzw. Unternehmens-Vertretern ist ein fester Bestandteil unserer Programme.
  • Um Jugendlichen exemplarische Berufe und Karrierewege zu vermitteln, laden wir zu unseren Veranstaltungen „Speaker“ ein – Azubis, Studierende, gestandene Arbeitnehmer und Unternehmer sowie Vertreter von Fach- und Hochschulen. Bei einem ungezwungenen Get-Together kommt man miteinander ins Gespräch.
  • Wir pflegen langfristig und aktiv den Kontakt zu den Teilnehmern unserer Programme und bieten uns allen Beteiligten als Networking-Plattform an.

Einblicke in unsere laufenden Aktivitäten …