Durchstarten … wie geht das?

„Uns geht es um die Frage, wie der Einzelne aus den Bausteinen Spaß, Sinnhaftigkeit und Leistung seine Zukunftsperspektive modelliert. Was wir fördern und fordern, sind verantwortungsvolle, nachhaltig handelnde Persönlichkeiten.“

Elke Gillardon
Vorstand Stiftung Lebenspfad

Es gibt Jugendliche, die bereits im Alter von 15, 16 oder 17 Jahren für sich entschieden haben, dass sie Karriere machen wollen und die dieses Ziel aktiv verfolgen. Für sie hat die Stiftung Lebenspfad spezielle Programme entwickelt. Denn da die Leistungsträger von morgen in der Schule und im Alltag „funktionieren“, gibt es für sie kaum maßgeschneiderte Angebote. Die Gesellschaft riskiert, dass sich gerade die Motivierten alleine gelassen fühlen, deshalb ihre Lust verlieren und sich frustriert zurückziehen. Da unsere Arbeitswelt höchst komplex ist, sind auch diese Jugendlichen bei der Berufswahl überfordert.

Generell deckt die Stiftung Lebenspfad alle Schularten ab und holt sowohl vermeintlich chancenlose Förderschüler, als auch hochbegabte Gymnasiasten dort ab, wo sie stehen. Für jeden Jugendlichen gibt es einen Beruf und einen Karriereweg, der exakt zu seinen individuellen Talenten und Interessen passt.

Bei Workshops und Camps werden die Stärken des Einzelnen erkannt – auch von den Unternehmen, die sich aktiv an den Projekten beteiligen und dadurch früh Kontakt zu den Azubis und Nachwuchskräften von morgen knüpfen.

Einblicke in unsere laufenden Aktivitäten …