Schule fertig – und dann?

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“

Erich Kästner

Wissenschaftliche Studien belegen: Jugendliche haben große Lust auf Leistung. Auch im Beruf. Bereits mit 14, 16 oder 18 müssen sie sich die Frage stellen, was genau sie aus sich machen wollen. Spätestens dann kollidiert ihre Neugier aufs Anpacken mit einer Arbeitswelt, die hoch abstrakt und kompliziert ist.

Ohne Unterstützung sind sie mit der Frage überfordert, wie sie ihre Talente und Interessen mit der Realität vereinen können. Denn was bitte ist ein Product Owner, macht ein Third Party Logistics Account Manager? … und wer ahnt schon in diesem Alter, dass der Beruf des Technischen Projektleiters viel kreativer ist als der eines Mediendesigners.

Durch altersgerechte Workshops, Camps und Rollenspiele mit Arbeitgebern lässt die Stiftung Lebenspfad Schüler verstehen, worauf es in welchem Beruf tatsächlich ankommt. Ein offenen sich Einbringen und das praktische Erkunden neuer Horizonte führen zu der Erkenntnis, was man wirklich werden soll und will.

Einblicke in unsere laufenden Aktivitäten …